Arbeitsplätze aus der Cloud

Die Anzahl der mobil tätigen Mitarbeiter in den Unternehmen steigt permanent an. Dies stellt die IT vor neue Herausforderungen. Um hohe Sicherheitsstandards einzuhalten, setzen IT Abteilungen verstärkt auf Virtualisierung ihrer Client-Endgeräte.

Der virtuelle Arbeitsplatz kommt heute oft schon aus der Cloud. Smartphones und Tablets verdeutlichen dies, denn sie sind von Haus aus auf die Cloud angewiesen. Auch die Softwareverteilung und das Gerätemanagement erfolgen über eine Cloud, in der auch die Apps ihre Daten verarbeiten und speichern.

Die Mobilität ist dabei jedoch nur der eine Aspekt. Um ortsunabhängig arbeiten zu können, nutzen Mitarbeiter schon seit vielen Jahren Notebooks. Was sich in der Zwischenzeit geändert hat, ist der wachsende Einfluss und die Verbreitung von Consumer-Geräten und -Apps. Die Folgen davon sind bekannt: eine hohe Vielfalt bei den Endgeräten, ihr sehr komplexes Management, ständig neue Sicherheitsrisiken sowie zunehmende Verwaltungskosten für Betrieb und Support.

Unternehmen benötigen heute daher Lösungen, die die Vorteile des flexiblen, ortsungebundenen Zugriffs auf interne und bei Bedarf auf Cloud-Ressourcen nutzen können, ohne dabei mit den Schattenseiten einer zunehmend unübersichtlichen Client-Welt kämpfen zu müssen. Die Desktop-Virtualisierung macht dies möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.